anastassiya image-14-09-20-12-02-1

Anastassiya Jastrebova (Russland)

arbeitet bei uns als Ballettpädagogin für Klassische Variationen, Charaktertanz, Nationaltänze/Folklore/Volkstänze, Pointe Work, Star Specials und die 16. Sommertanztage 2021


Sprache:

Anastassiya spricht deutsch und bei Bedarf englisch in ihrem Unterricht

Anastassiya Jastrebova

Die gebürtige Russin hat mit sechs Jahren mit dem rhythmischen Kunstturnen angefangen und wurde mit neun Jahren in die Waganowa-Akademie in St. Petersburg aufgenommen. Mit vierzehn Jahren wurde sie vom Alexander Prokofiev in die Hochschule für Musik und Theater (Heinz-Bosl-Stiftung) eingeladen, wo sie ihre Ausbildung als Tänzerin beendete.

Ab 2003 war sie ein Teil des Ensembles des Bayerischen Staatsballett mit Solistenrollen.

In der Spielzeit 2006/2007 wurde sie in Florenz am Teatro del Maggio Musikale unter der Leitung von Vladimir Derevianko engagiert, wo sie 2009 zur Solistin ernannt wurde.

2011 wechselte sie nach Nizza an die L’Opera de Nice unter der Leitung von Eric Vu An.

Sie tanzte in Choregraphien von John Neumeier, George Balanchine, Naccio Duato, Goya Montero, Fabrizio Monteverdi, Lucinda Childs, Günter Pick, Eugeni Poliakov, Jaroslav Ivanenko, Bournonville, Renato Sanella, Serge Lifar, Vladimir Vasiliev.

2016 erhielt sie ihr Pädagogen Diplom, das Diplôme d’État,  in Paris am Centre National de la Danse.

Seit 2017 unterrichtet Anastassiya und ist Gasttänzerin in Deutschland und Frankreich. Zusammen mit ihrem Mann, dem Break Dancer Nicolas Majou, leitet sie die TMB Dance Company, einer Verschmelzung aus Break Dance und Ballett.  Neben ihrer Muttersprache russisch spricht sie fließend deutsch, englisch, französisch und italienisch! Sie hat 2 kleine Töchter.