Ballettpädagogik mit 50+ und 65+

BALLETTPÄDAGOGIK mit 50+ und 65+

fundiert, verantwortungsvoll, einfühlsam, durchdacht, praxisnah

Intensive Fortbildung & Zusatzqualifikation für den Ballettunterricht mit der Generation Plus

SA, 19. NOV 2022 ZOOM ONLINE LIVE INTERAKTIV mit Isabella Klesse

SEMINAR-ZEIT:
Samstag 12.00-18.00 Uhr
inkl. ca. 45 Min. Gesamtpausendauer eingeteilt nach Bedarf


Konzept, Unterrichtsorganisation, Warm Up, Training, Übungen, Etüden und Tänze, 2 ganze Stundenbilder mit verschiedenen Varianten und binnendiffenziertem Arbeiten innerhalb der Alters- und Niveaustufen 50+ und 65+, theoretisches und psychosoziales Grundwissen u.v.m.

Dein „normaler“ Ballett Unterricht für Kinder, Jugendliche und „jüngere“ Erwachsene ist nicht einfach auf den Unterricht mit älteren Menschen ab ca. 50 Jahre und Senior*innen übertragbar. Willst du mit dieser dankbaren Zielgruppe der Best Ager und des Golden Age erfolgreich und inspirierend sein, bedarf es spezieller Kenntnisse, die Isabella dir hier aus ihrer geballten Erfahrung von mehr als 15 Jahren weitergibt.

Wir möchten dir neben dem Vermitteln der notwendigen Kenntnisse und der Herangehensweise an die Organisation eines solchen Unterrichtsangebotes auch die Liebe zu dieser wunderbaren Zielgruppe weiter geben.  Wenn du diese Menschen einmal als Teilnehmer*innen für dich gewinnst, bleiben sie dir treu!

Sehr gerne möchten wir mit diesem Seminar dazu beitragen, dass vermehrt solche Angebote in Ballettschulen, Tanzstudios und Vereinen Einkehr halten! Denn wir alle werden immer älter, sind viel länger fit und interessiert an vielfältigen Angeboten! Wir wollen Hobby-Tänzer*innen jeden Alters einen sicheren und angenehmen Unterricht ermöglichen. Dieser Kurs gibt Dir das Handwerkszeug, um gesunde, dynamische und motivierende Klassen für die Generation Plus zu gestalten.

Was du erwarten kannst – Inhalte:

  • Anatomische Besonderheiten und Veränderungen der Konstitution im Alter.
  • Psychologische & soziale Aspekte eines Kursangebots für Senior*innen. Was funktioniert gut und was funktioniert  eher nicht in der Unterrichtstätigkeit und Kommunikation mit der älteren Zielgruppe.
  • Zwei komplette exemplarische Stundenbilder für 50+ und 65+ mit Varianten sowohl für unerfahrene als auch für geübte Senior*innen bestehend aus:
    Warm Up, Stangentraining, Übungen in der Raummitte und durch die Diagonale und kurzen Etüden/tänzerischen Kombinationen, die am Ende zu einer Choreographie/ganzem Tanz verbunden werden.
    Isabella nutzt hier nicht nur den klassischen Tanz sondern auch Elemente aus aus dem Modernen Tanz wie Schwünge und die parallele Position sowie funktionelle Trainingselemente auf der Matte aus Pilates, Yoga und Stretching.
  • Darüber hinaus zeigt euch Isabella, wie man vorhandenes Unterrichtsmaterial für die einzelnen Schüler*innen gekonnt abwandelt und die verschiedenen Voraussetzungen der Senior*innen in einer Gruppe aufnimmt und diese effektiv in den Unterricht einbezieht.
  • Beispielhafte Stundenabfolgen und ihre möglichen Varianten. Binnendifferenziertes Arbeiten innerhalb jeder einzelnen Übung. Schwerer/einfacher machen.
  • Musikauswahl und Musikeinsatz.
  • Stundenorganisation und geeignete Vermittlungsmethoden.
  • Verschiedene Gegebenheiten von Gruppenzusammensetzungen, Räumlichkeiten und Unterrichtssituationen.
  • Anhand von Beispielen aus ihrer Unterrichtspraxis zeigt euch Isabella konkrete Lösungsansätze für eventuelle Probleme in eurem Unterrichtsalltag mit der Generation Plus:– Auftretende anatomische Defizite nach Krankheit, Verletzung oder Operation. Wie binde ich die Teilnehmerinnen dann (wieder) in die Gruppe ein?
  • Wie reagiere ich flexibel, spontan und respektvoll auf ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse?


    Hier kommst du zu einem sehr interessanten Artikel >


    TANZEN GEGEN DEMENZ UND OSTEOPOROSE

    Wusstest du, dass Langzeitstudien belegen, dass Ballett und regelmäßiges Tanzen die Wahrscheinlichkeit, an einer Demenz zu erkranken, im Alter um 76% senkt?

    Eine Langzeitstudie mit Senioren am Albert Einstein College of Medicine in New York ergab schon 2003, dass regelmäßiges Tanzen die Wahrscheinlichkeit, an einer Demenz zu erkranken, um 76 Prozent senkt. Damit beugt die rhythmische Bewegung dem Verlust von Synapsen-Verbindungen deutlich besser vor als Lesen (35 Prozent) und Kreuzworträtseln (47 Prozent). Sport verändert das Demenzrisiko dagegen kaum.

    Die US-Forscher erklären das so: Das Erlernen von Tänzen, insbesondere die Koordination von Armen und Beinen verlangt ein Nachdenken über Schritte, Drehungen und Körperhaltung. Tänzer müssen also viele Entscheidungen treffen – und das lässt neue Nervenverästelungen im Gehirn sprießen. Es ist auch wissenschaftlich erwiesen, dass Ballett speziell gegen Osteoporose wirkt. Durch die Muskelstärkung, Koordination, Kraft und Bewegung. Der Druck auf die Knochen in Kombination mit dem Zug auf die Muskulatur erhält gerade bei älteren Menschen die Knochenelastizität. Tanzen schafft Stabilität und ist eine gute Sturzprophylaxe.

Die Fortbildung ist für all diejenigen geeignet, die bereits Ballett mit älteren Menschen unterrichten aber auch für Interessierte, die erst neu damit beginnen möchten:

  • Tanzunterrichtende aller Stile
  • Ballettpädagog*innen – Erfahrene, frischgebackene oder in Aus-/Weiterbildung befindlich
  • Unsere Ehemaligen aus 15 Jahren Ballettpädagogik Weiterbildung
  • Azubis und Azubinen Tanz und Tanzpädagogik
  • Profi-Tänzer*Innen und ehemalige Tänzer*innen
  • Weit fortgeschrittene Hobbyballetttänzer/Innen ab ca. 16 Jahren mit Unterrichtsabsicht.

Seminarkosten

EB* 109,- / normal** 118,- Euro

  • *EB = Early Booking bei Anmeldung bis zum Freitag, 28. Oktober 2022, 18.00 Uhr 
  • Danach gilt der **normale Preis.

Die Kosten verstehen sich inklusive Zertifikat, einem Hand Out und einer Musikliste.

Ihr dürft nach Ansage bzw. Erlaubnis von Isabella einige Unterrichtsteile für euren privaten Gebrauch filmen. 

Eine Zoom Aufzeichnung stellen wir nicht zur Verfügung!

Isabella Klesse >>

Studioinhaberin an zwei Standorten mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in Ballettkursen für Senior*innen, die sie nun bereits zum 6. Mal in diesem erfolgreichen Seminarkonzept an euch weitergibt.

Wir bieten alle Module und die optionale Prüfung ausschließlich online live Interaktiv über Zoom an.  Dies bleibt auch verlässlich so!

Modul Übersicht Ballettpädagogik 2022/23
Zoom Online Live Interaktiv  |  Jedes Modul ist einzeln buchbar
Modul V – Vorstufe Pre Ballett mit 6-8 J.

17.-18. SEP 2022

Modul G – Grundstufe Unterricht mit 8-10 J. 14.-15. JAN 2023
Modul A – Aufbaustufe Unterricht mit 10-12 J. 11.-12. FEB 2023
Modul E – Praktische Anatomie I Anatomie für Ballett mit 6-18 J. 04.-05. MAR 2023
Modul M – Mittelstufe Unterricht mit 13-15 J. 15.-16. APR 2023 
Modul Z – Spitzentanz Pointe Work mit 12-18 J. 06.-07. MAI 2023
Modul F – Fortgeschrittene Unterricht mit 16-18 J. 17.-18. JUN 2023
The 72-year-old ballerina

You're never too old to embrace your inner ballerina. 🙆 http://bbc.in/2euf9e9

Gepostet von BBC News am Freitag, 1. September 2017
Meet Tessa Morgan

This 82-year-old has got the best secret to feeling 20 years younger!

Gepostet von SunLife am Dienstag, 11. Juli 2017