Star Special Ballet Classes April 2019
Datum
Uhrzeiten

13.04.19 - 14.04.19

Sa 12:15-13:45 | So 9:45-11:15

Buchungsoption

Einzelne Classes möglich

Kursort:

Lola Rogge Schule | Hamburg

Dozent

Karen Azatyan & n.n.g.

Kategorie


ZWEI EXKLUSIVE STAR SPECIAL BALLET CLASSES

13. & 14. April 2019 in Hamburg
mit Karen Azatyan am Sonntag & n.n.g. für Samstag

Zeiten
Sa 12.15 – 13.45 Uhr | ab 14 J./Erw.
So 9.45 – 11.15 Uhr | ab 14 J./Erw.


Karen unterrichtet bereits das 2. Mal eine Special Class für uns. Er kam beim 1. Mal im April 2018 bei allen so gut mit seiner sympathischen Art an, dass wir uns sehr freuen, ihn wieder bei uns begrüßen zu können.

Nutzt diese besondere Chance, einen außergewöhnlichen Lehrer mit einer charismatischen Persönlichkeit in einem exklusiven Training kennen zu lernen. Und keine Angst –  Karen hat viel Spaß daran, mit Nichtprofi-Balletttänzern zu arbeiten, er ist ein sehr erfahrener Pädagoge und kann flexibel auf verschiedene Level und Bedürfnisse in der Gruppe eingehen. Er ist charmant, humorvoll, zugewandt, korrigiert gerne, viel und sehr effektiv. Ihr werdet garantiert begeistert sein!

Ihr erlebt in jeder Class ein ca 45 min. Stangentraining, danach technische Übungen über die Diagonale und in der Mitte sowie zum krönenden Abschluß eine tänzerische Kombination wie z. B. eine kleine Sequenz aus einem Charaktertanz.

Für die Class am Samstag sind wir derzeit noch in Gesprächen, wer von den Solisten des HH-Balletts an diesem Tag für uns Zeit hat.

Die Unterrichtssprache bei Karen ist englisch und deutsch im Mix

In jeder Class wird fotografiert und gefilmt sowie ein Gruppenfoto aufgenommen. Das Meiste ist in der Facebook-Gruppe der Star Specials zu sehen, für die du gerne hier >> Mitgliedschaft beantragen kannst.


HINWEIS: Die beiden Classes finden direkt vor unserer Ballettpädagogik-Weiterbildung für den Unterricht mit 13-15 Jährigen – dem Modul der Mittelstufe – statt und sind unabhängig von einer Teilnahme an diesem Modul buchbar!

Karen Azatyan

Erster Solist vom Hamburg Ballett, John Neumeier; Gewinner des Prix de Lausanne und Ballettwettbewerbs Varna

Geb. 13.10.87 in Yerevan, Armenien.

AUSBILDUNG
Yerevan Dancing Art State College
Tanz Akademie Zürich

WICHTIGSTE LEHRER
Hovhannes Divanyan, Oliver Matz

AUSZEICHNUNGEN
2. Platz beim “Tanz Olymp Berlin 2005” in der Kategorie Klassische Variation
Prix de Lausanne 2005
Nachwuchsförderpreis des Internationalen Ballettwettbewerbs Varna 2006

ENGAGEMENTS
Bayerisches Staatsballett in 2007, Halbsolist in 2010, Solist in 2012
Hamburg Ballett seit 2014 als Solist, ab 2016 Erster Solist

KREATIONEN
in München

Daphnis in “Mein Ravel: Daphnis und Chloé” (Terence Kohler)
Prometheus in “Helden” (Terence Kohler)

und Soli in

Zugvögel (Jirí Kylían)
Unitxt (Richard Siegal)

KREATIONEN
in Hamburg

Der Verführer (Gabriele D’Annunzio) in “Duse”
Ein Muschik in “Anna Karenina”

und Solo in

Beethoven-Projekt

REPERTOIRE
in München

Sebastian und Antonio in “Der Sturm” (Jörg Mannes)
Romeo und Mercutio in “Romeo und Julia” (John Cranko)
Ein Athlet in “Les Biches” (Bronislava Nijinska)
Albrecht in “Once Upon an Ever After” (Terence Kohler)
Hortensio und Lucentio in “Der Widerspenstigen Zähmung” (John Cranko)
Graf Alexander in “Illusionen – wie Schwanensee” (John Neumeier)
Basilio in “Don Quijote” (Ray Barra nach Marius Petipa, Alexander Gorski, Tradition)
Fritz in “Der Nussknacker” (John Neumeier)
Blauer Vogel in “Dornröschen” (Marius Petipa / Ivan Liska)
Pas de six und russischer Tanz in “Schwanensee” (Ray Barra)
Goldenes Idol in “La Bayadère” (Marius Petipa / Patrice Bart)
Demetrius in “Ein Sommernachtstraum” (John Neumeier)
Bauern-Pas de deux in “Giselle” (Mats Ek)

und Soli in

Frühlingsstimmen-Pas de deux (Frederick Ashton)
Gods and Dogs (Jirí Kylían)
Birthday Offering (Frederick Ashton)
4. Solo-Herr in Choreartium (Léonide Massine)
Multiplicity (Nacho Duato)
Artifact (William Forsythe)

REPERTOIRE
in Hamburg

Aschenbachs Konzepte in “Tod in Venedig”
Bauern-Pas de deux in “Giselle”
Ein Hirte in “Weihnachtsoratorium I-VI”
Günther in “Der Nussknacker”
Mercutio in “Romeo und Julia”
Peers Aspekt – Aggression in “Peer Gynt”
Ein Matrose in “Liliom”
Der Goldene Sklave in ‘Scheherazade’ und Der Faun in ‘L’Après-midi d’un faune’ in “Nijinsky”
Boris Alexejewitsch Trigorin in “Die Möwe”
Gennaro in “Napoli” (August Bournonville / Lloyd Riggins)
Mann in Violett in “Dances at a Gathering” (Jerome Robbins)

und Solo in

Das Lied von der Erde

Für Hobbytänzer/Innen mit guten Ballettvorkenntnissen, für Tanzunterrichtende und (ehemalige) Tänzer, für die Teilnehmer unserer Ballettpädagogik-Weiterbildung, Studenten/Azubis Tanz und Tanzpädagogik und ähnliche Zielgruppen.

Ihr könnt entweder aktiv teilnehmen oder hospitieren (d.h. zuschauen und mitschreiben – siehe auch Sonderpreise unter Kosten)

  • Die Classes sind für Jugendliche ab ca. 14 Jahre und Erwachsene jeden Alters geeignet

Kosten pro einzelner Class: 29 € /ermäßigt 26 €

Ermäßigungsberechtigt sind Teilnehmer/Innen der aktuellen Weiterbildung sowie Schüler, Azubis, Studenten, Geringverdienende und Arbeitslose mit gültigem Nachweis – aber dies alles nur bei Anmeldung und Überweisung bis zum Early Booking Termin Freitag 22. März 2019, 19.00 Uhr (Büroschluß).

Danach zahlen alle die späten Kosten.



Spezialangebot für Lehrer, die nicht aktiv teilnehmen möchten:

Bringt ihr eure Schüler/Innen, könnt ihr zu Sonderkonditionen zuschauen:

  • Ihr bringt 2-3 Schüler/Innen – ihr zahlt nur 50 % der o. g. Kosten.
  • Ab dem Mitbringen von 4 Schüler/Innen ist euer Zuschauen kostenfrei.
  • Ansonsten zahlt ihr die normalen Kosten!

Eine tolle Chance, einem Stardozenten über die Schulter zu schauen, dessen komplette Unterrichtseinheit danach quasi übernehmen zu können und den Leistungsstand der Schüler/Innen anderer Studios zu sehen.